Wir...

"Die Katholischen Jugendstellen sind Fachstellen für kirchliche Jugendarbeit. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen bei zur Persönlichkeitsentwicklung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Sie fördern die kirchliche Jugendarbeit in den Pfarreien, unterstützen die verbandliche Jugendarbeit, initiieren zielgruppenorientierte Angebote und führen Maßnahmen und Veranstaltungen durch, die die Arbeit der Pfarreien und der Jugendverbände ergänzen. Mit anderen Trägern der Bildungsarbeit findet punktuell eine Zusammenarbeit statt. Dem Arbeitseinsatz der katholischen Jugendstellen liegt dabei das Subsidiaritätsprinzip zugrunde."
(aus den Leitlinien für die kirchliche Jugendarbeit der Erziözese München und Freising)

 

       leben Glauben

       unterstützen

       gestalten

       begleiten

       beraten

       bilden

       begeistern

       vernetzen

       informieren

       planen

       fördern

       motivieren